Bürogebäude

Bürohaus Laur-Park

Brugg, Schweiz

Straßenansicht 1 | Straßenansicht
Der Neubau für Büros und Wohnungen fügt sich harmonisch in den Ortskern ein und steht selbstbewusst in der Reihe traditioneller Schweizer Holzbauten.
Entwurf: Der Neubau eines Bürogebäudes mit vier Wohnungen im Obergeschoss entstand auf dem Grundstück eines ehemaligen Gutshofs, auf dem vor Jahrzehnten eine große Holzscheune platziert war. Das Gebäude ist die Erweiterung des Hauptsitzes des Schweizerischen Bauernverbands. Die gelungene Nachverdichtung rund um den Hauptsitz bildet zusammen mit historisch bedeutenden Gebäuden und einem Museum ein interessantes Ensemble. Alt und Neu fügen sich zu einem Mosaik aus Häusern, Garten- und Hofräumen. Der südseitig geknickte dreigeschossige Bau liegt langgezogen und eingepasst in seiner Umgebung. Struktur und Materialisierung suchen einen ideellen Bezug zum Auftraggeber und damit auch zur Schweizer Holzbautradition.

Holz: Das Gebäude ist ein Holzskelettbau mit Betonkernen, die Wände bestehen aus Holzstützen mit vorgefertigten, mit Mineralwolle gedämmten Brüstungselementen. Für die Fassade wurde eine vorvergraute Weißtannenschalung verwendet. Die Holz-Beton-Verbunddecken sind Holzrippendecken mit dazwischengespannten Brettschichtholzelementen und Überbeton.

Energie: Das Gebäude kann manuell belüftet werden. Durch seine gute Dämmung erreicht es dennoch den Schweizer Minergiestandard, ist aber nicht zur Zertifizierung eingereicht worden.
Hofansicht 2 | Hofansicht
Eingangsbereich 3 | Eingangsbereich
Büro 4 | Büro
56m
Grundinformation
Fertigstellung |  2012
Bauherrschaft |  Baukonsortium Laur-Park Brugg (Schweizerischer Bauernverband, Stiftung HSB, Pensionskassenstiftung der schweizerischen Landwirtschaft, Krankenkasse Agrisano) (CH)
Architektur |  pool Architekten, Zürich (CH)
Tragwerksplanung |  MWV Bauingenieure AG, Baden (CH); Holzbauingenieure: Makiol Wiederkehr AG, Beinwil am See (CH)
Bauzeit |  20 Monate
Geschosszahl |  3
Grundstücksgröße |  1 940 m²
Bruttogrundfläche |  1 983 m²
Baukosten, netto (KG300 + 400) |  2 018 €/m² BGF (BKP 2)
Auszeichnungen |  best architects 15; Prix Lignum 2015, Anerkennung Region Nord; Lignum, Zertifikat Schweizer Holz 2011

Technische Aspekte
Konzept |  Holzskelettbau mit Betonkernen
Holzbaufirma |  Schäfer Holzbautechnik AG, Dottikon (CH)
Herkunft des Holzes, Zertifizierung |  83% (217 m³) des Konstruktionsholzes stammt aus der Schweiz (CH) und haben das Lignum-Zertifikat „Herkunftszeichen Schweizer Holz“
Nachverfolgbarkeit des Holzes |  Ja (Firmen wurden genannt)
Wertschöpfungskette Holz |  Es wurden fast ausschließlich Handwerksbetriebe aus Brugg oder der nahen Umgebung für den Bau beauftragt. Die Versorgung der Heizung mit Nassschnitzeln erfolgt ebenfalls aus der Umgebung.
Energiestandard |  Minergiestandard (nicht zertifiziert)
Technische Ausstattung |  Bürobereich: Fensterlüftung, in Brüstung integrierte Klimakonvektoren (Heizung/ Kühlung), Holzschnitzelheizung
Energieverbrauch |  40 kWh/m²a Energiekennzahl (gem. SIA 380/1)


Circular Economy


Lageplan Lageplan Grundrisse Grundrisse Schnittperspektive Schnittperspektive



Ingenieurbauwerke

  • 09Brücke über die Hyère
  • 17Stuttgarter Holzbrücke
  • 24Sporthalle Riedenberg
  • 27Avisio-Fußgängerbrücke
  • 37Alte Rheinbrücke
  • 44Baumhaus
  • 52Elefantenhaus Zoo Zürich

Mehrgeschossige Gebäude

  • 02HoHo Wien
  • 10Baugemeinschaft Habrico
  • 18SKAIO
  • 28Sozialwohnungsbau Via Cenni
  • 45Wohngebäude Karantanika
  • 53Suurstoffi Areal, Baufeld 3

Wohngebäude

  • 03Haus am Stürcherwald
  • 11Chalet Chantemerle
  • 19Geschosswohnungsbau Kamorstraße
  • 29Jesolo Lido Pool Villa
  • 38Mehrfamilienhaus Gapont
  • 46Skandinavisches Haus
  • 54Schorenstadt

Gewerbliche Nutzung

  • 04Skihütte Wolf
  • 12Schafstall
  • 20Salzlagerhalle
  • 30Berghütte Oberholz
  • 40Forstwerkhof
  • 47Jugendhotel Punkl
  • 55Lagerhalle

Bürogebäude

  • 01Illwerke Zentrum Montafon
  • 05Wälder Versicherung
  • 13Gemeindeverwaltung
  • 21Bischöfliches Stiftungsschulamt
  • 31Bürogebäude LignoAlp
  • 41Gewerbehalle Sääga
  • 56Bürohaus Laur-Park

Umbau und Sanierung

  • 06Oeconomiegebäude Josef Weiss
  • 14Schule und Bibliothek
  • 22Aufstockung Freiburger Hof
  • 32Passeggiata dei Castani
  • 49Aufstockung Hotel Terme
  • 50Wohnen in der Scheune

Öffentliche Gebäude

  • 07Gemeindehaus
  • 08Feuerwehrhaus Thal
  • 15Passivhaus-Schule
  • 23Schmuttertal-Gymnasium
  • 33Gemeinschaftshaus Caltron
  • 51EXPANO Pavillon
  • 57Pavillon des Théâtre Vidy

Sonderprojekte

  • 06aLoft in der Scheune
  • 25Gemeinschaftshaus Spinelli
  • 26Forstpavillon
  • 34Schwarzensteinhütte
  • 35Veidlerhof
  • 36Baum des Lebens
  • 43Modellbauwerkstatt
  • 48Interventionen aus Holz
  • 58Theaterturm am Julierpass