Ingenieurbauwerke

Alte Rheinbrücke

Vaduz (LI), Sevelen (CH)

Die Alte Rheinbrücke 1 | Die Alte Rheinbrücke
Die denkmalgeschützte Alte Rheinbrücke wurde als letzte ihrer Art umfassend saniert und verbindet nun auch in Zukunft Länder und Menschen.
Geschichte: 1871 war eine erste Rheinbrücke errichtet worden. Die Konstruktion erwies sich jedoch 30 Jahre später infolge mangelhaften Unterhalts als so baufällig, dass der Bau einer neuen Brücke günstiger war als eine Sanierung. 1901 wurde die neue Brücke auf den Pfeilern der Vorgängerbrücke und mit deren Konstruktionsholz fertiggestellt. Sie war bis 1975 alleinige Verbindung der Gemeinden Vaduz und Sevelen (Nutzlast 6 Tonnen), heute hat sie die Funktion einer Fuß- und Radwegverbindung. Als letzte Holzbrücke zwischen Liechtenstein und der Schweiz und zugleich letzte Holzbrücke oberhalb des Bodensees steht sie unter Denkmalschutz beider Länder. 

Sanierung: Im Rahmen der Instandsetzung 2008–2010 wurden die Fundamente durch neue Betonsockel und Holzjoche ersetzt und das schadhafte Konstruktionsholz erneuert. Holzverkleidung, Schindeldach, Beleuchtung, Brandmelde- und Sprinkleranlage wurden erneuert. Die Umsetzung der Sanierung war eine politische Herausforderung, sie erforderte die Zusammenarbeit einer Vielzahl von Ämtern sowie politischer Gremien. Vaduz, mit dem größeren Kostenanteil, hat die Arbeiten nach Liechtensteiner Recht vergeben. Auf der Baustelle hingegen galten die (zumeist identischen) Vorschriften beider Länder.
Rhein bei Niedrigwasser 2 | Rhein bei Niedrigwasser
Holztragwerk von innen 3 | Holztragwerk von innen
Ausbau der schadhaften Hölzer 4 | Ausbau der schadhaften Hölzer
Neueindeckung mit Lärchenschindeln 5 | Neueindeckung mit Lärchenschindeln
Die Brücke 1927 6 | Die Brücke 1927
37m
Grundinformation
Fertigstellung |  1871/1901/2010
Bauherrschaft |  Gemeinde Vaduz (LI) zu 2/3, Gemeinde Sevelen (CH) zu 1/3
Architektur |  Tragweite AG - vogt ingenieure, Vaduz (LI)
Tragwerksplanung |  Tragweite AG - vogt ingenieure, Vaduz (LI)
Bauzeit |  14 Monate (Sanierung 2008-2010)
Baukosten, netto (KG300 + 400) |  28 000 Franken (1871), 35 545 Franken (1901), 3,28 Mio. € (2010)
Auszeichnungen |  "Roter Nagel“ vom Verein Südkultur (2013)

Technische Aspekte
Konzept |  Howe’sches Fachwerk aus Holz (Unter- und Obergurt mit vertikalen Zugstangen in Eisen), Fahrbelag in Eiche massiv, Holzschindeln aus Lärche
Holzbaufirma |  2011: ARGE Frommelt / Konrad Schaan (Frommelt Zimmerei und Ing. Holzbau AG, Schaan / Schreinerei Konrad Jürgen, Vaduz (LI))
Wertschöpfungskette Holz |  Die Arbeiten wurden von lokalen Unternehmen (LI/CH) ausgeführt
Technische Ausstattung |  Brandmeldeanlage, Sprinkleranlage


Circular Economy 100% Wood


Konstruktionspläne der Firma Krättli, Schmidt und Beck aus Azmoos (CH), November 1900 Konstruktionspläne der Firma Krättli, Schmidt und Beck aus Azmoos (CH), November 1900



Ingenieurbauwerke

  • 09Brücke über die Hyère
  • 17Stuttgarter Holzbrücke
  • 24Sporthalle Riedenberg
  • 27Avisio-Fußgängerbrücke
  • 37Alte Rheinbrücke
  • 44Baumhaus
  • 52Elefantenhaus Zoo Zürich

Mehrgeschossige Gebäude

  • 02HoHo Wien
  • 10Baugemeinschaft Habrico
  • 18SKAIO
  • 28Sozialwohnungsbau Via Cenni
  • 38Mehrfamilienhaus Gapont
  • 45Wohngebäude Karantanika
  • 53Suurstoffi Areal, Baufeld 3

Wohngebäude

  • 03Haus am Stürcherwald
  • 11Chalet Chantemerle
  • 19Geschosswohnungsbau Kamorstraße
  • 29Jesolo Lido Pool Villa
  • 38Mehrfamilienhaus Gapont
  • 39Mehrfamilienhaus Papillon
  • 46Skandinavisches Haus
  • 54Schorenstadt

Gewerbliche Nutzung

  • 04Skihütte Wolf
  • 12Schafstall
  • 20Salzlagerhalle
  • 30Berghütte Oberholz
  • 40Forstwerkhof
  • 47Jugendhotel Punkl
  • 55Lagerhalle

Bürogebäude

  • 01Illwerke Zentrum Montafon
  • 05Wälder Versicherung
  • 13Gemeindeverwaltung
  • 21Bischöfliches Stiftungsschulamt
  • 31Bürogebäude LignoAlp
  • 41Gewerbehalle Sääga
  • 56Bürohaus Laur-Park

Umbau und Sanierung

  • 06Oeconomiegebäude Josef Weiss
  • 14Schule und Bibliothek
  • 22Aufstockung Freiburger Hof
  • 32Passeggiata dei Castani
  • 42Brendlehaus
  • 49Aufstockung Hotel Terme
  • 50Wohnen in der Scheune

Öffentliche Gebäude

  • 07Gemeindehaus
  • 08Feuerwehrhaus Thal
  • 15Passivhaus-Schule
  • 23Schmuttertal-Gymnasium
  • 33Gemeinschaftshaus Caltron
  • 51EXPANO Pavillon
  • 57Pavillon des Théâtre Vidy

Sonderprojekte

  • 25Gemeinschaftshaus Spinelli
  • 26Forstpavillon
  • 34Schwarzensteinhütte
  • 35Veidlerhof
  • 36Baum des Lebens
  • 43Modellbauwerkstatt
  • 48Interventionen aus Holz
  • 58Theaterturm am Julierpass
  • 59Loft in der Scheune